Römer in Marköbel

Marköbel? Wo?

Ein nettes Örtchen (inzwischen Teil von Hammersbach) 45 Minuten östlich von Frankfurt, 15 km nördlich von Hanau – gerade noch im Main-Kinzig-Kreis gelegen. Hier schnitten sich der historische Handelsweg »Hohe Straße« (von Frankfurt nach Leipzig) und der Limes. Um diese Straße kontrollieren zu können und wohl auch wegen der möglichen Einnahmen, errichteten die Römer dort ein recht großes Kastell (etwa so groß wie die Saalburg). Leider sind nur noch Spuren zu erkennen. Die Forschung stützt sich vor allem auf Bodenfunde.

Sehenswert sind entlang der Hauptstraße Untertor, ev. Kirche, altes Rathaus, Turm des Obertors, etwas abseits auch der jüdische Friedhof und die Rekonstruktion des Limes.

Wer mehr erfahren möchte, findet eine sprudelnde Wissensquelle im »Verein für Kultur und Geschichte Hammersbach«. Herzlichen Dank an Hartmut Schneider für die lebendige und informative Führung.
Wikipedia liefert hier konzentrierte Infos.

Für alle, die weniger an der Vergangenheit sondern mehr an den Freuden der Gegenwart interessiert sind: einen Ausflug wert sind das Weinhaus Hagenfeld und der Kastanienhof (eher im Sommer).

Klick auf Vorschaubild = großes Bild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.