Ein Bad Vilbeler Grenzgänger

Burkhard Fiebig aus Bad Vilbel ist ein, in Bayern würde man sagen, richtiges »Mannsbild« – groß, immer heiter und ein genialer Netzwerker – im Hauptberuf Leiter einer sozialen Einrichtung in Frankfurt.
Seine Freizeit nutzt er extensiv mit einer Reihe sehr anspruchsvoller Hobbys: sammeln – vor allem Historisches aus der Luftfahrt und reisen. So hat er in seiner Garage das Cockpit einer MIG 21 stehen. Sein Keller ist voll mit Sammlerstücken aller Art (siehe Luftfahrtsammlung-fiebig.de und Bericht der FNP vom 24.8.12). Er ist einer der Macher des Fördervereins August-Euler-Museum e.V. in Griesheim (Darmstadt).
Im letzten Jahr hat er die »innerdeutsche Grenze« von Fulda bis zur Ostsee (eine Strecke von ca. 1300 km) in 58 Tagen erwandert. Dieses fast menschenleere Stück Brachland hat sich die Natur zurück erobert. Übernachtungsmöglichkeiten sind eher dünn gesät. Und immer noch drohen versteckte Gefahren durch nicht gefundene Minen. (Ausführlicher Bericht von Christine Fauerbach in der FNP)

 Klick auf Vorschaubild = großes Bild

Foto gb-sonstige 028 P1130835 P1140065 P1140193 P1140269 P1140403 P1140444 P1140885 P1140904 P1150312

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.