Archiv der Kategorie: 120 Rödelheim

Rödelheim – Liebe auf den zweiten Blick

Rödelheim erschließt sich nicht sofort. Es erfordert einen selektiven Blick, um seine Reize zu entdecken. Die folgenden Bilder zeigen einen Ausschnitt. Sicher gibt es noch mehr stille Schönheiten.

Manches ist einfach Geschichte, wie z. B. seine Bedeutung für die Musik mit den Begründern von »Rödelheim-Hartreim-Project« Moses Pelham und Thomas Hofmann, der Sängerin Sabrina Setlur (Du liebst mich nicht) und Xavier Naidoo (Nicht von dieser Welt).

Oder das Rödelheimer Schloss, das im letzten Weltkrieg zerstört wurde und im Solmspark nur noch als Modell, rekonstruierten Mauerresten und als Grundriss im Rasen erkennbar ist.

Den heute noch sichtbar stärksten Eindruck hat Georg Brentano (Bankier und Nachfahre einer italienischen Adelsfamilie) hinterlassen. Sichtbar ist dies an den Resten des Brentanoparks (ehemals 13 Hektar – heute nur noch 3 Hektar) und am wiedererstellten Petrihaus, neben dem der älteste Gingkobaum Europas steht.  In Brentanos Kreisen spielte auch Goethe eine Rolle.

Ein großer Teil des Brentanoparks wird vom Brentanobad eingenommen – das größte Bad Frankfurts. Das Heimstadion des 1. FFC (1. Frauen-Fußball-Club Frankfurt) liegt direkt daneben.

Die Gastronomie konnten wir leider nur punktuell erkunden (Wir kommen wieder!). Aber aus kompetentem Mund haben wir einige vermutlich gute Adressen für überwiegend bodenständiges und internationales Essen erhalten.

Tandoori – »Indische Feinküche«
Alexanderstr. 52 – 54

Zur Reifenburg – Kroatisch, International, Steaks
Reifenberger Str. 40

Frankfurter Äpfelwein Botschaft – Possmann
Eschborner Landstr. 154

Restaurant Nidda – indisch
Ludwig-Landmann-Str. 326

Pizzeria Rusticale
Lorscher Str. 2

Parkterrassen im Vereinsringhaus – international / griechisch
Friedel-Schomann-Weg 7

Zum Goldenen Löwen – chinesisch
Alt Rödelheim 10

Phad Thai – thailändisch
Radilostr. 34

Thai Siam Imbiss – thailändisch
Assenheimer Str. 1

Ortells dieses und Jenes – Concept Store, Geschenke & Café
Lorscher Str. 13

Graff Confiserie Konditorei
Reichsburgstr. 12 (Stammsitz)

Anfahrt:
Mit Auto bzw. S-Bahn zum Rödelheimer Bahnhof (Tiefgarage). Parken ist in der Altstadt eher Lotterie und recht zeitaufwändig.
Oder mit dem Fahrrad an der Nidda entlang.

Klick auf Vorschaubild = großes Bild

Bilder Rödelheim

Beitrag vollständig öffnen mit Klick auf die Überschrift.

Rödelheim historisch

Die Straßenzüge der Besiedlung um 1800 sind heute noch in Rödelheim zu finden: z.B. Alt-Rödelheim/Assenheimer Str. /Öhlmühlgasse

Haas’sche Karten 1801 (ca. 1:30.000)

Topografische Karte des Großherzogtums Hessen ab 1823 (1:25.000)

Reproduktionen von Archivstücken der Hessischen Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformationen.